Aktuelle Ausstellungen

Vorankündigung

16.06-15.12.2024

„Die Spur des Bildhauers“ Herbert Gerisch Stiftung Neumünster

Vom 16. Juni bis zum 15. Dezember 2024 werden unter dem Titel „Die Spur des Bildhauers“ über 100 Werke von Heinz Breloh im Skulpturenpark und den Ausstellungsräumen der Herbert Gerisch Stiftung in Neumünster gezeigt. Neben Skulpturen aller Werkphasen werden auch selten gezeigte Fotoarbeiten aus den 1970er Jahren sowie Zeichnungen aus drei Jahrzehnten präsentiert. Die Ausstellung wird kuratiert von dem Kunsthistoriker Malte Guttek. Es erscheint ein Katalog.

Vergangene Ausstellungen

Einzelaustellungen
Jahr Ort Museum/Galerie Thema Katalog
2020 Bochum Kunstmuseum Bochum Lebensgröße – Heinz Breloh
2020 Köln Galerie Thomas Rehbein Katalog
2012 Zürich Galerie Mark Müller Parallel #2
2012 Düsseldorf Galerie Ursula Walbröl
2009 Hilden Wilhelm-Fabry-Museum & Kunstraum Gewerbepark Süd Skulptur als Körperspur. Katalog
2009 Hasselbach Kunstverein Hasselbach Skulptur als Körperspur. Katalog
2009 Bayreuth Kunstmuseum Bayreuth Skulptur als Körperspur. Katalog
2009 Frankfurt Galerie Appel Heinz Breloh - Skulpturen und Zeichnungen.
2008 Neumünster Herbert-Gerisch-Stiftung Skulptur als Körperspur. Katalog
2008 Magdeburg Kunstmuseum Kloster Unser Lieben Frauen Skulptur als Körperspur. Katalog
2007 Wiesbaden Galerie Gottfried Hafemann
2002 Wiesbaden Galerie Gottfried Hafemann Heinz Breloh der Sechsender - der Sechsender Heinz Breloh. Katalog
2001 Köln Kolumba Kunstmuseum des Erzbistums Köln. Heinz Breloh – Aus der Reihe: Volumen – 10 Positionen zeitgenössischer Skulptur. Katalog
2000 Frankfurt Galerie Appel und Troschke
2000 Wiesbaden Galerie Gottfried Hafemann Heinz Breloh und Holly Zausner. Intersex
2000 Köln Art Cologne: Galerie Appel und Troschke (Frankfurt) Köln Skulptur.
1999 Köln Galerie Schneiderei Der Fleischhauer – Heinz Breloh – Der Bildhauer.
1998 Solingen Kunstmuseum Solingen Heinz Breloh. Die Alleinigen. Terrakotten und Zeichnungen. Katalog
1998 Wiesbaden Nassauischer Kunstverei Heinz Breloh. Die Alleinigen. Terrakotten und Zeichnungen. Katalog
1998 Wiesbaden Galerie Gottfried Hafemann
1998 Stuttgart Hospitalkirche Heinz Breloh – Der Geschmack der Züchtigung. Katalog
1998 Bochum Kunstmuseum Bochum Heinz Breloh. Der Bildhauer. Die Bildhauer. Katalog
1997 Frankfurt Galerie Appel und Fertsch
1996 Wuppertal Bauhaus Fischer (früher: Villa Dr. Fischer).
1995 Wiesbaden Galerie Gottfried Hafemann Außerirdische.
1995 Magdeburg Kunstmuseum Kloster Unser Lieben Frauen - Kunstverein Kapelle Weitendorf e.V. Heinz Breloh. Die vier Lebensgrößen. Katalog
1994 Düsseldorf Galerie Ursula Walbröl Motions 1978 & 1995
1994 Köln Raum für Kunst / Steffen Missmahl Die Schrift des Bildhauers
1994 Krefeld Krefelder Kunstverein Vater Mutter Kind als Bildhauer – Skulpturen und Zeichnungen.
1993 Marl Skulpturenmuseum Glaskasten Heinz Breloh. Die Bildhauer. Katalog
1993 Kitzbühel / A Zeitkunstgalerie Ferdinand Meier
1993 Köln Kunstraum Fuhrwerkswaage Heinz Breloh. Bildhauer – Grössen. Katalog
1992 Essen Galerie Heimeshoff Jochen Krüper: Heinz Breloh. Die Bildhauer. Katalog
1992 Essen Galerie Heimeshoff (Ausstellungsraum am Salzmarkt) Jochen Krüper: Heinz Breloh „Lebensgröße von Ferne“
1992 Kassel Kunstagentur Karin Melchior Heinz Breloh Skulpturen und Zeichnungen
1992 Hilden Galerie Ursula Walbröl Heinz Breloh. Die badenden Bildhauer. Katalog
1992 Hilden Galerie Ursula Walbröl Der brennende Bildhauer. Katalog
1991 Hilden Wilhelm-Fabry-Museum Heinz Breloh. Der Bildhauer als Sechsender. Katalog
1991 Hilden Galerie Ursula Walbröl Heinz Breloh. Die Gegenwart des Bildhauers. Katalog
1991 Stolberg Burg-Galerie Heinz Breloh. Terrakotten. Katalog
1988 Nîmes École des Beaux Arts Heinz Breloh – Noelle Tissier
1988 Zürich Galerie Howeg
1988 London New Concrete
1987 Nîmes Galerie CIRCE Derrière les ponts.
1986 Stuttgart Künstlerhaus Stuttgart
1986 Köln Krahnenstraße 8 Heinz Breloh. Eine Skulptur von Heinz Breloh.
1985 New York P.S.1. S.1.
1985 Köln Galerie IMAGO Heinz Breloh. Bildhauereien. Katalog
1984 Köln Wanderhalle Skulpturen in der Wanderhalle.
1981 New York P.S.1. The Clocktower. Katalog
1980 Köln Galerie Rudolf Zwirner Heinz Breloh. Katalog
1980 Köln Artothek Köln – Raum für junge Kunst
1978 Köln Galerie Gugu Ernesto Katalog
1976 Hamburg Köln Galerie Situation 2
1976 Köln Wallraf-Richartz-Museum/Museum Ludwig Heinz Breloh – Umkehrung von Flächen und räumlichen Situationen.
1976 Köln Wallraf-Richartz-Museum/Museum Ludwig Heinz Breloh – Setzen und Aufheben von Perspektiven. Katalog
1975 Genf Galerie Howeg H. Breloh. KatalogKöln
1975 Köln Museum Ludwig Entwicklung einer Kölner Gruppe. Katalog
1975 Lüttich Yellow Now Heinz Breloh – Mit Schwarz im Gesicht. Katalog
1974 Hinwil (CH) Galerie Howeg Heinz Breloh. Uns zu Grau. Katalog
1974 Köln Studio / Amerikahaus Schwarz – Grau – Weiß. Katalog
1973 Lüttich Yellow Now Heinz Breloh. Von Schwarz zu Weiß und umgekehrt. Katalog
Gruppenausstellungen
Jahr Ort Galerie/Museum Thema Katalog
2024 Düsseldorf Art Düsseldorf Galerie Thomas Rehbein.
2024 Neumünster Skulpturenpark Herbert Gerisch-Stiftung Die Spar des Bildhauers – Wiedersehen mit Heinz Breloh
2023 Köln Art Cologne Galerie Thomas Rehbein
2020 Köln Kunstmuseum Kolumba Das kleine Spiel zwischen dem Ich und dem Mir - Kunst und Choreografie.
2019 Köln Fuhrwerkswaage In Memoriam.
2018 Worpswede Große Kunstschau Körper und Körperspuren. Die Bildhauer Bernhard Hoetger und Heinz Breloh
2017 Bamberg Kunstverein Bamberg - Villa Dessauer Implizid touch.
2017 Röderhof Kunstverein Röderhof - Gut 50 Mit Kunst.
2017 Köln Kolumba Kunstmuseum
2016 Leverkusen Museum Morsbroich Drama Queens. Die inszenierte Sammlung. 
2015 Duisburg Lehmbruck Museum Blackbox – Ein Spiel mit Wahrnehmung und Deutung.
2015 Zürich Galerie Mark Müller La Confusion des Genres.
2014 Köln Kunstmuseum Kolumba Playing by heart.
2012 Bregenz Magazin 4 des Bregenzer Kunstvereins Mo(ve)ment. mit Werken von Silvia Bächli. Heinz Breloh. Anna Huber. David Reed. Katalog
2010 Köln Kolumba Kunstmuseum des Erzbistums Köln. Noli me tangere!
2010 Bochum Kunstmuseum 50 Jahre Kunstmuseum Bochum.
2010 Frankfurt Karmeliterkloster 50 Jahre Galerie Appel.
2009 Köln Kolumba Kunstmuseum des Erzbistums Köln. Hinterlassenschaft.
2008 Ravensburg Columbus Art Foundation Wollust – the presence of absence.
2008 Köln Kolumba Kunstmuseum des Erzbistums Köln. Der Mensch verlässt die Erde.
2008 Berlin Deutscher Künstlerbund Modelle – Materialisierung von Material.
2007 Köln Kolumba Kunstmuseum des Erzbistums Köln. Der unendliche Raum dehnt sich aus. Katalog
2006 Leverkusen Museum Morsbroich VIP III Arena der Abstraktionen.
2006 Bergisch Gladbach Kunstmuseum Villa Zanders privatissime – Kunst aus Bergisch Gladbacher Privatbesitz.
2005 Wiesbaden Galerie Hafemann Heinz Breloh.
2005 Magdeburg Kunstmuseum Kloster Unser Lieben Frauen Faszination Kunst. Kunstmuseen in Sachsen-Anhalt. Katalog
2004 Köln Kolumba Kunstmuseum des Erzbistums Köln. Monika Bartholomé »innen ist außen ist innen« Sterne für Kolumba – Teil 7.
2004 Herne Flottmann-Hallen Doch alle haben Mut in ihren Mienen – Künstlerportraits. Katalog
2004 Bergisch Gladbach Kunstmuseum Villa Zanders Augenfreu(n)de – 10 Jahre Artothek.
2003 Frankfurt am Main Museum für Angewandte Kunst Corporal Identity – Körpersprache. 9. Triennale für Form und Inhalte USA und Deutschland. (Wanderausstellung Museum of Arts & Design. Klingspor Museum Offenbach. Museum of Arts and Design New York). Katalog
2003 Gotha Schloss Friedenstein
2003 Köln Kolumba Kunstmuseum des Erzbistums Köln. Sterne für Kolumba –Teil 4.
2003 Bergisch Gladbach Kunstmuseum Villa Zanders Augenfreu(n)de Artothek – 10 Jahre – Art to take.
2002 Köln Kolumba Kunstmuseum des Erzbistums Köln. Sterne für Kolumba – Teil 1-3.
2002 Berlin Deutscher Künstlerbund Projektraum. Katalog
2000 Halle Staatliche Galerie Moritzburg